Friedrich Fendel

(4)

Friedrich Fendel liegt inmitten eines der besten Weinanbaugebiete Deutschlands und eines der bekanntesten weltweit, im Rheingau. Die Familie Fendel-Hetzert betreibt Weinbau seit 1510. Zunächst in Niederheimbach am Mittelrhein und ab 1860 in Rüdesheim am Rhein im Rheingau. Heute werden auf einer Rebfläche von 12.5 Hektar mit einem Anteil von 85% die Riesling-Rebe kultiviert. Die übrigen Rebflächen sind mit der Spätburgunder-Rebe bepflanzt, deren Trauben weiß gekeltert oder zu Rotweinen ausgebaut werden. Eine kleine Fläche wird noch mit Weißem Burgunder bepflanzt.
Die Weinberge befinden sich in den Gemarkungen von Rüdesheim sowie Geisenheim und liegen an den Südhängen des Taunusgebirges. Trotz umfassender Flurbereinigung des zuvor stark terrassierten und schwer zugänglichen Geländes ist die Bearbeitung der vor allem im Rüdesheimer Berg und Assmannshausen gelegenen Weinberge mit Steigungen von bis zu 65% bis heute schwierig.

Der Rhein reflektiert hier tagsüber die Sonnenstrahlen und der Boden gibt nachts die gespeicherte Wärme ab. Die Bodenstruktur der Weinberge reicht von sandigem Lehm, Lös bis zum schweren, wärme speichernden Schiefer.
In den klassifizierten Lagen des Rüdesheimer Bergs verfügt die Familie Fendel-Hetzert über umfangreichen Weinbergsbesitz. Diese sog. „Erste Lagen“ sind Berg Schlossberg, Berg Rottland und Berg Roseneck.

Ergänzend zu dem Hauptbetrieb in Rüdesheim hat die Familie noch in der weltbekannten Rotwein-Oase Assmannshausen einen kleineren Betrieb, der ausschließlich Rotweine aus den 1er Spitzenlagen Assmannshäuser Höllenberg und Assmannshäuser Frankenthal ausbaut.

Die Weinberge werden umweltschonend gepflegt, die Rebstöcke vorsichtig und maßvoll angeschnitten sowie natürlich gedüngt, da das Streben nach Qualität und nicht nach Menge ausgerichtet ist. Aufgrund der überschaubaren Betriebsgröße werden die Weinberge zum idealen Zeitpunkt selektiv geerntet und die Trauben werden ausschließlich als ganze Trauben gekeltert. Die temperaturkontrollierte Vergärung und Lagerung der Weine erfolgt in kleinen Gebinden aus Holz und Edelstahl.

Beim Ausbau der Weine wird, wie es sich für ein traditionsbewusstes und qualitätsorientiertes Weingut gehört, die moderne Kellertechnik maßvoll eingesetzt ohne auf die Anwendung traditioneller Verfahren zu verzichten. Ein breite Geschmackspalette an Weinen bietet sich durch die unterschiedliche Bodenbeschaffenheit und den Ausbau der Weine bis zur Reife an. Bei der Pflege der Weine wird Wert auf einen jahrgangs- und sortentypischen Ausbau gelegt. Die Weine zeichnen sich durch ein reintöniges Bouquet, eine feine eingebundene  Säure, einen nachhaltigen Geschmack und hervorragende Bekömmlichkeit aus.

Wunderbarer saftig trockener Riesling.
Jahrgang 2019 - 0,75 Liter - Vol 12,5%
€ 11,93 / 1 Liter, Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Enthält Sulfite
Auf Lager
8,95
fum Allerhinnerschde ist eine geschützte Wortmarke und die älteste Weinmarke Deutschlands.
Jahrgang 2019 - 0,75 Liter - Vol 12,0%
€ 11,93 / 1 Liter, Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Enthält Sulfite
Auf Lager
8,95
Jahrgang 2019 - 0,75 Liter - Vol 12,5%
€ 18,00 / 1 Liter, Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Enthält Sulfite
Auf Lager
13,50
05.05.2021
Für alle Liebhaber der feinen, edlen Süße.
Jahrgang 2019 - 0,75 Liter - Vol 8,0%
€ 21,00 / 1 Liter, Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Enthält Sulfite
Auf Lager
15,75