Eversbusch

(2)

Die Firmengründung erfolgte bereits im Jahr 1780, seit 1817 Wachholderbrennerei. So stellt sich – sehr verkürzt – die Geschichte eines der ältesten Familienbetriebe der westfälischen Region dar. Vom 18. bis zum 21. Jahrhundert hat sich der Name Eversbusch in der Umgebung fest verbunden mit einem Produkt, das noch heute wie zu Zeiten des ersten “Wachholderbrenners” Peter Christoph Eversbusch, nach unveränderter Rezeptur und in derselben Destillierblase hergestellt wird wie damals. Die Kunst des Wachholder-Destillierens erlernte Peter Christoph Eversbusch in den Freiheitskriegen gegen Napoleon Bonaparte, in denen er zweimal als freiwillig-preußischer Jäger diente. Die Brennerei Eversbusch ist wie zu Gründungszeiten ein selbständiger Familienbetrieb und befindet sich zu 100% in Händen der Familie Eversbusch.

Die Wachholderbeeren aus der Toskana, die seit mehr als drei Generationen derselbe Importeur liefert, werden im kupfernen Destillierapparat von 1817, der „Wachholderblase“, in mehreren Brennvorgängen destilliert. Die Qualität der Rohstoffe bürgt für höchste Qualität eines Produktes, für dessen Güte nach wie vor die Namen der Inhaber Peter und Christoph Eversbusch stehen. Der 46%ige Doppelwachholder (das zweite „h“ ist kein Rechtschreibfehler, sondern ein Relikt alter Zeit) ist vielfach prämiert und bietet auch heute Trend-Gins Paroli (z. B. silberne Auszeichnung beim Craft Spirits Award Berlin 2015).

Aus feinsten Wacholderbeeren nach überlieferter Familientradition destilliert.
0,7 Liter - Vol 56%
€ 45,64 / 1 Liter, Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
31,95
Aus feinsten Wacholderbeeren nach überlieferter Familientradition destilliert.
0,7 Liter - Vol 46%
€ 27,86 / 1 Liter, Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
19,50