Deutschland

Julius Zotz, Heitersheimer Maltesergarten, Kabinett, 2017, Baden

Dieser elegante Grauburgunder ist ein vielseitiger Essensbegleiter.
Jahrgang 2017 - 0,75 Liter - Vol 13,5%
€ 11,33 / 1 Liter, Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Enthält Sulfite
Auf Lager
8,50
Artikel: 2017 Heitersheimer Maltesergarten Grauer Burgunder - Alte Reben Kabinett trocken
Land: Deutschland
Anbaugebiet: Baden
Kategorie: Weißwein trocken
Klassifizierung: Kabinett
Erzeuger: Julius Zotz
Rebsorte: Grauer Burgunder
Beschreibung: Reifes Burgunderbukett mit feinen Noten von Birne, Melone und Grapefruit. Am Gaumen vollmundig mit feinem Schmelz,guter Säurestruktur, viel Finesse und langem Nachhall.
Alkohol: 13,5%
Restzucker: 4,0 g/l
Säure: 6,2 g/l
Trinktemperatur: 10 °C
Serviervorschläge: Hervorragend zu Meeresfrüchten, kräftigem Seefisch, gebratenem Kalb und Geflügel, Pasta und reifem Weichkäse.

Vinifikation: ca. 12 Std. Maischestandzeit, schonende Pressung. Vergärung im Edelstahltank mit anschließendem Feinhefelager bis zur Abfüllung.

Herkunft:Heitersheim, im Herzen des Markgräflerlandes, ist ein sonnenverwöhnter Landstrich zwischen Freiburg und Basel, zwischen Schwarzwald und Rhein im klimatisch besonders bevorzugten Südwesten Deutschlands.

Anno 1845 erwarb Karl Zotz den östlichen Teil des Malteserschlosses zu Heitersheim. Er baute einen Weingutsbetrieb auf und legte den Grundstein für das heute so renommierte Weingut. Schon bald vertraute er die Geschicke des Gutes seinem Sohn Julius an, der es im Jahre 1865 in das Register des Herzoglichen Amtsgerichts eintragen ließ.

Das heutige Weingut wurde um 1900 erbaut und steht in unmittelbarer Nähe des Malteserschlosses. Es wird in der 4. und 5. Generation von Martin und Michael Zotz geführt. Es bewirtschaftet heute 75 ha Weinberge und gehört somit zu den großen privaten Weinbaubetrieben in Deutschland.

Zutaten/Allergene
Allergene: Sulfite
Weitere Angaben
Ursprungsland: Deutschland
Unternehmen: Julius Zotz KG Weingut I Privatkellerei
Anschrift: Staufener Straße 3, 79423 Heitersheim, Deutschland