Frankreich

Joseph Drouhin, Cote de Beaune rouge, AOC, 2016, Bourgogne rouge

Harmonisch, elegant und ausgewogen.
Jahrgang 2016 - 0,75 Liter - Vol 13%
€ 63,40 / 1 Liter, Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Enthält Sulfite
Auf Lager
47,55
Artikel: 2016 Côte de Beaune Rouge AOC Joseph Drouhin
Land: Frankreich
Anbaugebiet: Burgund
Kategorie: Bourgogne Rouge, trocken
Klassifizierung: Appellation d'Origine Contrôlée
Erzeuger: Joseph Drouhin
Rebsorte: Pinot Noir
Beschreibung: Wunderschönes Purpurrot, feinwürziger Duft nach Wildkirsche, Erdbeeren und roten Johannisbeeren, etwas Tabak und Gewürze, Rauch und Speck, am Gaumen satte Fruchtfülle, feine Tannine, gute Struktur, ausgewogen und lang.
Alkohol: 13%
Trinktemperatur: 15 °C  - Dekantieren empfohlen.
Serviervorschläge: Zu getrocknetem Schinken, Geflügelfleisch, Nudelgerichten und vollmundigem Käse.

Der Wein reifte zu 100% in 228l Eichenfässern.

Anbaugebiet Burgund
Das Burgund ist eine der spannendsten Weinbauregionen der Welt. Die Leitrebsorten sind Pinot Noir und Chardonnay, mit welchen im Burgund einige der besten Weine der Welt erzeugt werden. Die Region erstreckt sich insgesamt von Chablis im Norden bis nach Beaujolais im Süden. Der Ort Mâcon, 60km nördlich von Lyon gelegen, ein großes Terroir im Süden von Burgund, in der Nähe von Pouilly-Fuissé. Die Größe dieser Region ermöglicht eine beträchtliche Freiheit bei der Auswahl von Weinen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Lehmböden und Kreide aus der Jura-Ära sind sehr günstig für den Anbau der Chardonnay-Traube.

Region Côte de Beaune
Die Gegend südlich von Beaune ist die Heimat großer weißer Burgunder. In den südlicheren Gemeinden wie Chassagne-Montrachet und Santenay dominieren jedoch wieder die Rotweine.

Rebsorte 

Die edle Rebsorte Pinot Noir, die kraftvolle und dennoch zartgliedrige Weine hervorbringt, ist im Burgund und der Champagne beheimatet. Außerhalb der Champagne wird Pinot Noir nur selten verschnitten. Inzwischen feiert Pinot Noir auch in anderen Regionen Erfolge.

Bodenart
Sehr unterschiedliche Böden, überwiegend jedoch tonhaltiger Mergel auf einem Kalksteinsockel.

Erzeuger Joseph Drouhin
Im Jahre 1880 gründet der aus dem Norden Burgunds (Chablis) stammende Joseph Drouhin rund 140 Kilometer südlich seiner Geburtsstadt in Beaune jenes Haus, das noch heute seinen Namen trägt. Vom burgundischen Weinbau geprägt und berufen erweiterten er sowie bis heute vier Generationen seiner Nachkommen die Rebflächen der Domaine Drouhin auf eine stattlich-repräsentative Größe, so dass sie heute eine Vielzahl der wohlklingenden Appellationen und Crus des Burgund unter dem Namen Drouhin vereinen können. Seit 1968, also seit über 40 Jahren, ist die Familie Drouhin auch stolzer Besitzer von naturnah bewirtschafteten Rebflächen im Chablis. Hier steht eine historische Mühle aus dem 18.Jahrhundert: die Moulin de Vaudon, nach der die Chablis-Weine seit dem Jahrgang 2008 unter der Dachmarke Drouhin-Vaudon geführt werden. Die besondere Priorität der legendären Weine von Joseph Drouhin liegt bei dem Ausdruck des Terroirs und Charakter des Jahrgangs.

Zutaten/Allergene
Allergene: Sulfite
Weitere Angaben
Ursprungsland: Frankreich
Unternehmen: Maison Joseph Drouhin
Anschrift: 7 rue d'Enfer 21200 Beaune - France