Spezialitäten

Cerevisium No. 2

Untergäriges Starkbier gebraut nach dem bayrischen Reinheitsgebot von 1516. Traditionelle Flaschengärung - Handgerüttelt und degorgiert.
0,75 Liter - Vol 10,3%
€ 66,60 / 1 Liter, Preise inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
€ 49,95
Artikel: Cerevisium No. 2
Land: Deutschland
Region: Bayern
Erzeuger: Cerevisum
Alkohol: 10,3%
Besonderheit: Die Flaschen werden handetikettiert, Kartons sind händisch beklebt.
Trinktemperatur: 7 - 9 °C
Serviervorschläge: Dünnwandiges, bauchiges Champagnerglas
Gesamtflaschen: Sud N° 2 ist limitiert auf 2500 Flaschen (ca. Jahresproduktion).

Cerevisium No. 2 ist entstanden als studentisches Projekt (3 Studenten), aus einem Innovationswettbewerb der TU München. Es ist das erste Bier nach dem bayerischen Reinheitsgebot, das nach der Méthode traditionnelle veredelt wird. Es wird gebraut in der Hallertau, wird handgerüttelt und händisch degorgiert und reift in alten Freisinger Brauereigewölbekellern für mindestens 9 Monate.

Technische Details:

- Aufwändiges Sudhausverfahren für spezielle Würzezusammensetzung (Zuckerart, Säure, Zuckergehalt)
- Zusammensetzung garantiert Lagerfähigkeit und positive Geschmacksentwicklung über die lange Lagerzeit
- Es wird fast ausschließlich die Vorderwürze verarbeitet, d.h. der gerbstoffarme Malzauszug. Somit werden hohe Stammwürze, helle Farbe und reiner Geschmack erreicht.
- Hopfen: Relax, Monroe und Halltertauer Blanc (alle aus Hallertau)
- Malz: helles Pilsener Malz; enzymkräftiges Diastasemalz, um enzymatische Verzuckerung ans Limit zu bringen.
- Erste Gärung: im Bottich mit untergäriger Bierhefe
- Zweite Gärung: mit Champagnerhefe in der Flasche
- Kellertemperatur 10 +/- 1,0 °C
- Reinheitsgebot: kein Schwefel-, kein Zuckerzusatz (z.B. bei Tirage bzw. Speise)
- Keine Dosage*, da bei Bier von Haus aus ein malziger Körper bestehen bleibt
- Rütteln und Degorgieren: am Ende der mind. 9-monatigen Lagerzeit auf dem Trub wird das Hefesediment über mehrere Wochen durch tägliches, händisches Rütteln in den Flaschenhals befördert, ausgefroren und durch den Flascheninnendruck herausgeschossen

*Dosage: Zuckerhaltige Flüssigkeit zum wieder Auffüllen nach dem Degorgieren - bestimmt beim Schaumwein die Restsüße. Händisches Degorgieren erlaubt genauere Steuerung des Verlustes und macht Dosage daher überflüssig.


Weitere Angaben
Ursprungsland: Deutschland
Unternehmen: CEREVISIUM D. Duran Perez, S. Hör, D. Martin GbR
Anschrift: Stieglbräugasse 1 85354 Freising